Klarmachen zum Ändern!

PIRATEN wirken! U-Bahn Beleuchtung am Hölkeskampring kurzfristig repariert

Über ein halbes Jahr war es dunkel im U-Bahn Tunnel zum Aufzug Flottmannstr. an der Haltestelle Hölkeskampring. Ungefähr 80 Prozent der Leuchten waren in dem Abschnitt defekt und schränkten das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger, besonders in den Abendstunden ein.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger machten das Tiefbauamt der Stadt Herne bereits im November 2021 auf das Problem aufmerksam, passiert ist aber nichts!

Nach einem Tipp eines Bürgers packten wir das Thema vor drei Wochen an und gingen damit an die Öffentlichkeit. Zusätzlich erstellten wir einen Fragenkatalog für die Ratssitzung am 03.05.2022 um den Druck auf die Stadt Herne bei diesem Thema weiter zu erhöhen.

Die Antworten der Stadt Herne in dem Presseartikel waren ernüchternd. Die Zuständigkeit würde bei der BOGESTRA liegen und es hätten sich auch keine Bürgerinnen oder Bürger bei der Stadt deswegen gemeldet.

Beide Aussagen halten wir zumindest für fragwürdig und können diese nicht nachvollziehen!

In unserem Fragenkatalog beantwortete die Stadt Herne eine Frage wie folgt:

Für das Haushaltsjahr 2022 sind weitere Ertüchtigungen der Beleuchtungsanlagen in den Stadtbahnhaltestellen vorgesehen. Eine detaillierte Planung steht in Abstimmung mit der Bogestra AG noch aus.

Wenn die Stadt angeblich nicht für die Beleuchtung zuständig sei, warum sind dann Gelder im Haushalt eingestellt und warum ist eine Abstimmung mit der BOGESTRA nötig? Für uns passt eine der Antworten auf unsere Fragen nicht.

Die zweite Antwort, dass sich kein Bürger beim Tiefbauamt gemeldet hatte ist schlichtweg falsch!

Ein merkwürdiger Zufall ist es dann auch, dass genau ein Tag vor der Ratssitzung am 03.05.22 zahlreiche Lampen im Tunnel erneuert worden sind.

Das freut uns zwar und zeigt, dass man mit Druck einiges erreichen kann, aber warum muss man für solche kleinen Probleme erst so einen Druck bei der Stadt machen? Reagiert die Stadt nur noch auf Pressemitteilungen und Anfragen von Stadtverordneten? Warum hat die Stadt Herne die Probleme nicht direkt in unserer ersten Presseanfrage besser erläutert? Viele Fragen, die den Eindruck erwecken, dass die Stadt Herne gerade bei kleinen Dingen, die die Bürgerinnen und Bürger direkt betreffen, aufgrund von personellen und materiellen Engpässen wohl zurzeit überfordert ist.

Lars Wind, Stadtverordneter der Herner Piraten kommentiert:

Sechs Monate lang waren keine Fortschritte bei den Reparaturen zu erkennen, nach einer Pressemitteilung und einer Anfrage ging es dann ganz schnell. Die Vorgehensweise merken wir uns, offenbar führt diese zum Erfolg!“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 + = elf

Weitere Informationen

Piraten wirken:

Pirat im Rat

Unser Mitmach-Portal für Herne:

Herne-mitmachen

Unser Wanner Innenstadtkonzept:

Wanner Innenstadtkonzept

Unser Ideenkonzept für Herne:

Herne im Herzen

Zukünftige Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.