Klarmachen zum Ändern!

Nicht mal Mittelmaß – Beim Digitalranking rangiert Herne nur auf Platz 67 von 81 Plätzen

Kürzlich wurde der neue „Smart City Index“ vom Netzwerk Bitkom für das Jahr 2021 veröffentlicht. Darin wurden 81 deutsche Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner hinsichtlich dem Digitalisierungsfortschritt untersucht. Insgesamt fünf Themenbereiche wurden dazu analysiert, diese sind unter anderem Verwaltung, IT und Kommunikation, Energie und Umwelt, Mobilität sowie Gesellschaft.

Das Ergebnis für Herne ist enttäuschend! Zwar konnten in einigen Bereichen einige Fortschritte erzielt werden, am Ende belegt unsere Stadt aber einen schlechten 67. Rang. Das ist weit weg vom Mittelfeld und kann und darf nicht unser Anspruch sein. Besonders bitter ist die Platzierung beim Themengebiet Verwaltung, dort verschlechterte sich die Stadt um 6 Plätze und belegt nur noch Platz 73.

Die Digitalisierung ist eines der Zukunftsthemen unserer Zeit. Wir können es uns nicht leisten, bei diesem wichtigen Thema hinterherzuhinken. Unsere Nachbarstädte zeigen, dass es auch mit geringen Mitteln funktionieren kann. So belegt die Nachbarstadt Gelsenkirchen einen guten 11 Platz. Die Stadt Bochum schafft es sogar auf Platz 7!

Im WAZ Bericht vom 29.12.21 nimmt die Stadt dazu wie folgt Stellung: „Herne braucht sich nicht zu verstecken und ist in Sachen Digitalisierung gut unterwegs“. Die Aussagen der Stadt dazu können wir Herner Piraten nicht nachvollziehen. Insgesamt Platz 67 von 81 und im wichtigen Themengebiet Verwaltung nur auf Platz 73, sogar noch 6 Plätze schlechter als im Vorjahr. Gut unterwegs ist das sicherlich nicht!

Die Stadt kritisiert, dass der Index immer nur eine Momentaufnahme darstellt und einige positive Beiträge wie zum Beispiel die Einführung von Rats-TV noch nicht berücksichtigt wurde. Auch die neue Internetseite der Stadt Herne, die 2022 Online gehen soll wurde noch nicht in dem Ranking berücksichtigt.

Der Index bezieht sich auf das Jahr 2021 und stellt einen Vergleich zwischen den untersuchten 81 Städten dar. Warum sollte die Firma Bitkom berücksichtigen, dass die Stadt Herne in diesem Jahr eine neue Webseite an den Start bringt? Vergleiche machen doch nur Sinn wenn auch der untersuchte Zeitraum gleich ist. Jede Stadt kann natürlich vieles für die Zukunft versprechen, aber ist das dann noch seriös und vergleichbar? Lars Wind, Ratsherr der Herner Piraten kommentiert das Ergebnis des „Smart City Index“ wie folgt: „Das Ergebnis kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Thema Digitalisierung in den letzten Jahren vernachlässigt wurde. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht den Anschluss gegenüber unseren Nachbarstädten verlieren.

Wir Piraten fordern die Stadt Herne auf, dieses Ergebnis aufzuarbeiten und zu analysieren! Gerade im Bezug auf den Themenbereich Verwaltung muss die Stadt reagieren und schnelle Maßnahmen ergreifen um den schlechten Trend umzukehren. Wir werden diese Entwicklung konsequent begleiten und weitere Anträge und Anfragen zu dem Thema im Herner Rat stellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ drei = 12

Weitere Informationen

Piraten wirken:

Pirat im Rat

Unser Mitmach-Portal für Herne:

Herne-mitmachen

Unser Wanner Innenstadtkonzept:

Wanner Innenstadtkonzept

Unser Ideenkonzept für Herne:

Herne im Herzen

Zukünftige Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.