Klarmachen zum Ändern!

Stell Dir vor, es ist Wahl – und keiner geht hin …

Dies ist ein alter Slogan, der immer wieder gern ausgesprochen wird. Aber es könnte so passieren, hier in Herne.

Wenn wir Herner Piraten mit unseren Info-Ständen samstags in Wanne-Eickel oder in Herne auf der Straße stehen, werden wir häufig  gefragt “Warum steht  ihr denn hier, es ist doch gar keine Wahl?” Doch es ist Wahlzeit - es merkt  nur keiner! Im nächsten  Jahr steht die Oberbürgermeisterwahlen an. Nur scheint dies jeder verdrängt zu haben. Doch diese Woche wurde es wieder in Erinnerung gerufen. Der SPD-Kandidat hat diese Woche seine Kandidatur offen erklärt.

Von der Erklärung sind wir nicht wirklich überrascht worden. Es war lange absehbar. Doch ob es eine wirkliche Wahl gibt, wir werden dann sehen. Denn, ob die CDU in der großen Koalition hier in Herne mit einer Gegenkandidatin oder einem Gegenkandidaten antritt, das ist offen.

Klarmachen zum ÄndernUm den Hernerinnen und Hernern dennoch ein Wahlmöglichkeit zu geben, sind wir (Die Piraten, DIE LINKE und Bündnis 90/Die Grünen) in Gesprächen, eventuell eine gemeinsame Kandidatin bzw. einen gemeinsamen Kandidaten aufzustellen!  Bis Jahresende soll  hierzu ein gemeinsamer Beschluss gefasst werden.

Die Vorgehensweise  entspricht einem Stammtischbeschluss der Herner Piraten, der bereits unmittelbar nach der Kommunalwahl getroffen wurde.